OSR030 Open Events in Science – Unseminars in Germany and South Africa [EN]

Kommentare 3
OSR030

Flattr this!

OSR-catified
OSR got catified! (image by Aidan Budd)

In the world of scientific events conferences are the classic event format. However, there are many others and currently we can see more modern and more open formats evolve – science slams, hackathons, unconferences or unseminars. We have invited two scientists who have initiated unseminars to their scientific surroundings (both in the field of bioinformatics). Natasha Wood organizes an unseminar series in Cape Town, while Aidan Budd is actively involved in an unseminar series in Heidelberg. As our German listeners will know we had Aidan already as a guest and spoke with him about the HUB (Heidelberg Unseminars in Bioinformatics). With this episode we want to widen the horizon, not only by looking to South Africa, but also by doing this episode in English and also touching slightly other topics.

Our German listeners will have already heard quite a bit about the unseminars, but may also find something new in this episode.

In the future we would like to have more episode coming in English, especially because there are so many interesting people around that we can invite when we make episode in a language they can speak. 😉

Hopefully you will be forgiving for whatever English mistakes we do. Be sure that we’re trying our best.

Have fun with this episode!


Episode Info:
Duration 1:54:28
Recorded on 09-02-2015, Published on 14-02-2015
This work is licensed under the CC BY-SA 3.0 DE license.

Downloads:

Teilnehmer:
avatar Natasha Wood
avatar Aidan Budd
avatar Konrad Förstner
avatar Matthias Fromm Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon

Shownotes:

Welcome

00:00:00

Todays guests are Aidan Budd and Natasha Wood; — OSR028 Unseminars mit Aidan Budd;.

Epilog

01:51:33

Kommentare 3

  1. Hallo,

    hab’s mal quer gehört, wie auch bei der Folge 028.
    Bis ich durch Zufall in dieser Folge hier eine Erläuterung fand, worum es bei Unseminars überhaupt geht, hab ich im Dunkeln getappt und vermutet, worum es geht.
    Bitte bei neuen Themen und Hype-Topics, die Szene-Insidern bekannt sind, das auch der Outgroup mal erläutern, worum es denn pberhaupt geht.
    Googlerei und Suche bei Wikipedia hatte mir keine Erklärung des Begriffs “Unseminar” gegeben, und mehrere Stunden lang Podcasts hören, um reverse zu engineeren, worum es geht, um dann zu entscheiden, ob mich das Thema interessiert oder nicht, war mir dann doch nicht so recht. Daher nur quer gehört.

    wieso ist das Thema eigentlich speziell ein OpenScience-Thema?
    Sind “Unseminars” und ClosedScience inkompatibel, daher also speziell Thema für OpenScience?
    Vielleicht wurde das ja erläutert, irgendwo innerhalb der Sendungen 028 und 030, aber die habe ich mir eben nicht komplett durch gehört.

    Nach meistens begeisterten Kommentaren nun also mal ein kleines, bitteres Pillchen…

    • Moin Oliver!

      Jep, bei Folge 28 haben wir’s ein bißchen Verschlafen mal eine grundlegende Definition zu geben. Bei Folge 30 haben wir das dann aber nachgeholt. 😉 Aber klar, versteht sich von selbst, dass wir solche Konzepte so erklären, dass auch Leute die darauf noch nicht gestoßen sind, damit was anfangen können.

      Unseminars ist übrigens mitnichten ein ausschließlich auf Open Science passendes Thema. Es teilt aber das Konzept der Offenheit, weswegen wir es hier hochgehoben haben. Auch das kam in den Folgen zur Sprache, wenn ich mich recht erinnere. 😉

      Cheers,
      Matthias

    • Hi Oliver,

      Du hast sehr recht: Ich habe es verschlafen das Thema ausreichend einzuführen und habe gleich mit recht spezifischen Fragen angefangen. Matthias hat das in vorherigen Interviews viel besser gemacht. Ich denke die beiden Episoden (die deutsche und die englische) sind recht komplementär. Sprich man sollte beide in Gänze hören, wenn ein das Thema ausreichend interessiert.

      Konrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *