OSR061 Die letzten Meldungen aus 2016 [DE]

Kommentare 2

Wir hatten uns ein paar Tage vor Weihnachten noch einmal zusammengefunden um einen Blick auf die letzten Meldungen des Jahres zu werfen, ein bißchen Dank zu verteilen und damit so etwas wie eine “Abschlußfolge” für das Jahr 2016 aufzunehmen. Haben wir auch gemacht, aber leider hat die Gesundheit der Veröffentlichung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir hoffen also Ihr hattet ein paar geruhsame Weihnachtstage und seid gut in das neue Jahr gekommen! Wir danken Euch für Eure Aufmerksamkeit und Unterstützung und freuen uns auf das neue Jahr, an dieser Stelle geht es natürlich weiter. Zunächst aber einmal viel Spaß bei dieser Episode.


Episode Info:
Duration 1:17:48
Recorded on 20-12-2016, Published on 02-01-2017
This work is licensed under the CC BY-SA 3.0 DE license.

Downloads:

Teilnehmer:
avatar Matthias Fromm Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Konrad Förstner

Shownotes:

Begrüßung

00:00:00

Hausmeisterei

00:01:13

Umstellung auf .org ist geplant, wird demnächst passieren;.

News - Peer Review & Metrics

00:54:26

letzter Teil der Open Peer Review Serie von Tony Ross-Hellauer bei OpenAIRE; — Danke an Elsevier für das lustige Jahr; — Wieder ein Grund: Elsevier veröffentlicht einen neuen Score, den Citescore; — Comparing Impact Factor and Scopus CiteScore; — PLOSONE: Twitter Predicts Citation Rates of Ecological Research;.

Epilog

01:14:50

Kommentare 2

  1. Na, das war ja eine gemütliche, nette Stunde OSR, und für Leute mit Humeln im Hintern wie mich, auch gerade noch am Stück hörbar…
    und ihr habt das ungefragt schon wieder mit der Dauer Eurer Sendung aufgegriffen… drum kann ich’s jetzt auch nicht unerwähnt lassen…
    …wird wohl noch zum Running Gag, was?

    Mal zum Inhalt: ist wirklich überfällig, daß es mal Veranstaltungen zu wiss. Software gibt, insbes. Thema OpenSource,
    bzw. IMHO noch besser: Free (as free beer), bzw. Libre.

    Was Eure Dankeschargen an Elsevier angeht: mal nicht zu oft sagen, daß Eure Sendung davon lebt, sonst
    verlangen die dafür auch noch Gebühren! 😉
    Und bei denen und ihren Preisen wäre ich mir nicht sicher, daß das OSR-Spendenaufkommen dafür ausreicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.