OSR037 Panta Rhei

Kommentare 10

Flattr this!

Eigentlich müssten wir wie immer mit einer Entschuldigung beginnen, weil die vorherige Episode bereits wieder fast 3 Monate zurückliegt. Nun ja, Umzüge, Nachwuchs, Berufe und das Pendeln sind halt wie sie sind. Aber wir wollten zumindest in 2015 noch einmal von uns hören lassen, von daher haben wir uns für schlanke 1,5h zusammengefunden und sind ein paar Themen durchgegangen die wir noch auf der Halde hatten. Bitte entschuldigt auch, falls die Audioqualität dieses Mal hier und da mal nicht so gut sein sollte – die Aufnahmebedingungen im neuen Heim sind noch nicht optimal und das gute Equipment in Kisten verpackt im Keller – das Kinderzimmer hatte Vorrang.

Gemäß Heraklit’s (oder Simplikios’) “Panta Rhei”, lassen wir mal das nächste Jahr auf uns zukommen – das dürfte sowohl privat als auch in Hinblick auf Open Science Themen noch einmal spannender werden. Ein paar Dinge müssen sich sicher einspielen, weitergehen soll es aber in jedem Fall. Wäre schön, wenn Ihr uns auch über die “Dünneperiode” hinweg gewogen bleibt. Wir bedanken uns auf jeden Fall für Eure Aufmerksamkeit!


Episode Info:
Duration 1:23:29
Recorded on 02-12-2015, Published on 03-12-2015
This work is licensed under the CC BY-SA 3.0 DE license.

Downloads:

Teilnehmer:
avatar Matthias Fromm Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Konrad Förstner

Shownotes:

Begrüßung

00:00:00

News - Activism

00:08:42

Julia Reda zu Copyright in der Wissenschaft; — AG Open Science hat eine neue Website; — Open Science Call der AG hat jetzt einen Jour Fixe an jedem ersten Donnerstag im Monat; — Auf dem 32C3 gibt es auch wieder einen Open Science Workshop;.

Epilog

01:14:58

André Lampe hat auf dem FWK15 ein Panel moderiert, das man bei Voice Republic nachhören kann; — Habt Ihr Anmerkungen oder Wünsche zum Format von Open Science Radio?; — Spenden an WikimediaDE; — Spenden an die Open Knowledge Foundation;.

Kommentare 10

  1. Hallo Matthias und Konrad,
    erstmal großes Kompliment und vielen Dank ans Open Science Radio. Ich kann mir nur vage vorstellen wie viel Arbeit es machen muß, deshalb vielen Dank für Euren Einsatz!
    Ich weiß nicht genau ob ich die richtige Person bin um Wünsche zu äußern, denn ich komme teilw. noch nicht mal bei Eurem Veröffentlichungszyklus hinterher ;-). Versuche es aber trotzdem.

    Allgemein würde mir Eure Sendung besser liegen, wenn sie ein wenig mehr gestrafft wäre. Es fällt sicher schwer, aber vielleicht könnte man bei den News ein paar Dinge aussortieren. Für mich ist es teilweise zu viel Info, um noch “kompetent” zu folgen. Stattdessen wären manchmal ein paar mehr Hintergrundinfos zu manchen Tools/Webseiten toll. Zeitlich finde ich die 1 1/2h super.

    Aus diesem Grund fände ich auch spezifische Themenkomplexe spannend, befürchte aber die machen noch mehr Arbeit. Bei einem Themenkomplex könnte man aber bestimmte Tools etc. besser vorstellen und die Bandbreite eindampfen.

    Und klar, Experten-Interviews, wenn sie reinpassen, finde ich auch richtig gut. Die würden doch gut zu Themenkomplexen passen.

    Aber, summa summarum, auch wenn Ihr beim jetzigen Format bleibt, macht weiter so! Denn so kompakte Informationen zu Open Science sind sehr rar gesät und Eure Sendung (aka “News Ticker”) ist super um sich schnell zu informieren.

    Viele Grüße,
    Andreas

    P.S.: Weil es in Eurer Sendung auch um Kommentare ging, habt Ihr den Blogpost von Titus Brown zu Autorenschaften/Autorenreihenfolge in den Lebenswissenschaften gesehen: http://ivory.idyll.org/blog//2015-authorship-on-software-papers.html
    Die Kommentare dazu sind auch sehr lehrreich und empfehlenswert.

    • Moin Andreas!

      Danke Dir aufrichtig für Deine ausführliche Rückmeldung! Und klar, wenn Du Hörer bist, bist Du die richtige Person Wünsche zu äußern. 😉

      Tatsächlich gehen Deine Wünsche in dieselbe Richtung wie mein Bauchgefühl – weniger “Streubreite”, dafür aber mehr Tiefe und Hintergrund zu den besprochenen Themen. Das könnte auch aus meiner Sicht ein Weg für etwas mehr “Nutzen” sein. Klar macht das Aufwand, aber im Vergleich zum derzeitigen Modell vielleicht nicht wahnsinnig viel mehr. Ich glaube darüber könnten wir mal brüten.

      Darüber hinaus, vielen Dank für den Zuspruch, das tut immer gut zu hören!

      Mir war so, als hätten wir Titus Blogpost auch mal erwähnt, ich glaube aber eher im Zusammenhang mit Software Carpentry, wo sein Lab im Genome Center ja nun partizipiert. Also auch hier, danke für den Hinweis!

      Cheers,
      Matthias

  2. …gehört zwar zu einer älteren Folge, aber ich haue es mal dennoch hier in die Kommentare…

    … vielleicht findet das Problem mit der Versionierung und Sicherung von Forschungsdaten und Papers bald eine elegante Lösung: IPFS.

    IPFS Alpha | Why We Must Distribute The Web
    https://www.youtube.com/watch?v=skMTdSEaCtA

    DEVCON1: IPFS – Juan Batiz-Benet
    https://www.youtube.com/watch?v=N1DuUARZV5o

    IPFS Alpha Demo
    https://www.youtube.com/watch?v=8CMxDNuuAiQ

    HTTP is obsolete. It’s time for the distributed, permanent web
    https://ipfs.io/ipfs/QmNhFJjGcMPqpuYfxL62VVB9528NXqDNMFXiqN5bgFYiZ1/its-time-for-the-permanent-web.html

  3. Nanu?
    Sieht so anders aus hier…
    …habt Ihr die Optik verändert?
    Oder war ich schon so lange nicht mehr hier und alles sieht für mich deswegen so neu aus?

    Na, eigentlich wollte ich nur sagen…. es geht schon wieder stark auf Weihnachten zu und noch ist keine neue OSR-Folge in Sicht…
    … ihr seid aber noch dran am Thema?

    Na, vielleicht arbeitet ihr derzeit ja auch Eure singulären AI-Robots ein, die fortan die Sendungen machen?! 😉

    • Jup, ganz richtig. Ein bißchen kehraus im neuen Jahr. Nachdem die Website gestern down war (wohl ein Konflikt mit einem älteren Plugin) habe ich sie gleich mal ein wenig aufgefrischt und den neuen Player eingebaut.

      Neue Folge ist in Planung, Termin wird gerade festgezurrt. Dauert nicht mehr lang.

      Cheers,
      Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.